Geotagging von Florida nach Alaska

Was verbindet eine Abenteuerin, die auf dem Motorrad 16.000 km quer durch Nordamerika fährt, und einen Informatiker aus dem Westerwald?

Geotagging natürlich!

CDFinder-Chefentwickler Norbert M. Doerner sponserte die Abenteuerfahrt der Motorradfahrerin Doris Wiedemann.

Ihre Reise begann in Key West, dem südlichsten Punkt Nordamerikas im schwülen Florida, und fand ihr Ziel in Prudhoe Bay im bitterkalten Alaska mit Ausblick auf den zugefrorenen Arktischen Ozean. Während der dreimonatigen Reise waren ihre Kamera und ein GPS-Datenlogger von Holux immer mit dabei, mit dem die Bikerin ihre Fotos mit Geodaten ausstattete. Was CDFinder damit zu tun hat? "CDFinder ist ein ideales Werkzeug, um mit Geotagging umzugehen", meint sein Schöpfer Norbert M. Doerner. Denn mithilfe des GeoFinders kann Doris in Zukunft alle getaggten Fotos finden, die sie zum Beispiel in Deadhorse, Alaska, oder Umgebung aufgenommen hat und diese ins Google-KMZ-Format exportieren, damit ihre Freunde auf einer Google-Earth-Karte nachvollziehen können, wo sie gerade auf ihren zwei Rädern unterwegs ist.
"Doris hat mir eine Art Erlebnisbericht geliefert, was CDFinder und Geotagging angeht", sagt der Informatiker und denkt schon über einige Weiterentwicklungen seines Programms nach.

Mehr über die Abenteuerin Doris Wiedemann:
www.doriswiedemann.de
BMW in den USA
Video zur Tour
(Text von Maria Müller)

Doris Wiedemann auf der BMW