Die F.A.Z. empfiehlt zur Geosuche den CDFinder!

faznet
"Die neue Einheit von Ort und Bild"
So lautet ein neuer, umfangreicher Artikel in der F.A.Z., der am 11. Juli 2010 erschienen ist, und inzwischen auch online gelesen werden kann.

Der Journalist Rüdiger Abele beschreibt dabei, wie
Geotagging funktioniert, welche Geräte man dazu benötigt, und auch wie die Geosuche im CDFinder funktioniert. Ein großer Screenshot vom GeoFinder darf auch nicht fehlen.

"Eine Empfehlung gilt CDFinder (für Macintosh-Rechner) und CDWinder (für die Windows-Welt) des deutschen Programmierers Norbert Dörner: Gedacht zur Dateiverwaltung großer Festplattenbestände, bietet es auch eine komfortable Möglichkeit, Dateien über eine GPS-basierte Umkreissuche aufzustöbern."

Klar, als CDFinder-Anwender wußten Sie das schon, aber mit diesem wunderbaren Artikel werden sicher noch weitere Interessenten zu CDFinder finden.

Das CDFinder-Team jedenfalls freut sich sehr über diese wunderbare Beschreibung des Geotaggings!