Wie man NeoFinder im Netzwerk einsetzen kann


NeoFinder, die leistungsfähige Katalogisierungslösung für Macintosh, speichert für jedes katalogisierte Volume eine Katalogdatei in dem NeoFinder Datenbankordner. Wenn sich dieser Ordner auf einem Server befindet, können mehrere Benutzer auf den gemeinsamen Datenbestand mit allen Katalogen zugreifen!

Auch das separate Produkt abeMeda for Windows benutzt das gleiche Katalog-Datenformat wie NeoFinder, was damit sogar eine gemeinsame Nutzung der Daten in einem gemischten Netzwerk ermöglicht.

NeoFinder in a Network



Netzwerk-Konfiguration von NeoFinder in drei Schritten:


1. Erzeugen Sie einen neuen Ordner auf einem Server-Volume mit dem Namen "NeoFinder Kataloge" oder so ähnlich. Stellen Sie sicher, daß alle Computer auf diesen Ordner zugreifen können.

2. Installieren und konfigurieren Sie NeoFinder auf allen Macs. Achten Sie dabei darauf, daß Ihre Anzahl an Lizenzen für NeoFinder ausreicht, denn diese Netzwerkfunktion benötigt unbedingt eine passende Anzahl an Lizenzen von NeoFinder.

3. Richten Sie NeoFinder so ein, daß der in Schritt 1 angelegte Datenordner auf dem Server als Katalogordner verwendet wird. Das geschieht über die Voreinstellungen:

NeoFinder Preferences

Klicken Sie auf die "Ändern" Taste, und wählen Sie den Ordner aus, der in Schritt 1 angelegt wurde.

Jetzt wiederholen Sie diese Einstellung auf allen Macs, auf denen Sie NeoFinder einsetzen möchten, und für die Sie Lizenzen erworben haben.

Moment, es gibt hier einen Trick, der die ganze Sache beschleunigt: Da NeoFinder in seinen Voreinstellungen den Ort des Katalogdatenordners, und auch die Registrierungsinformationen speichert, kopieren Sie einfach den Programmordner zusammen mit der Datei "NeoFinder Preferences" auf jeden neuen Mac.

Das war alles. Jetzt ist NeoFinder einsatzbereit im Netzwerk.
 

Bitte beachten Sie:


Die Netzwerkfunktion von NeoFinder benötigt eine Business-Lizenz von NeoFinder. Sie benötigen eine Lizenz für jeden Mac, auf dem NeoFinder benutzt wird. Das gilt auch dann, wenn Sie das Programm selbst auf einem Server installieren, es aber von mehreren Macs aus starten.

Stellen Sie sicher, daß alle Rechner auf beiden Plattformen Zugriff auf den gemeinsamen Katalogordner haben. Die meisten heutigen Server erlauben das ohne Probleme.

Es spielt keine Rolle, ob der Server ein Macintosh oder Windows System ist, solange alle Rechner Zugriff auf den gemeinsamen Katalogordner haben.

Wenn Sie nicht möchten, daß alle Anwender die Kataloge verändern, benutzen Sie einfach die Zugriffsrechte des Servers. Erlauben Sie nur einem oder wenigen Administratoren den schreibenden Zugriff auf den Katalogordner und seine Unterordner, während alle anderen Anwender nur lesen dürfen. NeoFinder erkennt diese Zugriffsrechte und berücksichtigt sie.

Weil Windows bestimmte Sonderzeichen in Dateinamen nicht verkraftet, benutzt NeoFinder einige davon nicht für den Namen von Katalogdateien. Dazu gehört etwa "/", und ebenso ein Punkt am Ende eines Namens, und generell Leerzeichen am Ende. Für Kataloge ist das kein Problem, da NeoFinder trotzdem den Namen immer korrekt anzeigt. Nur bei Katalogordnern kann das eventuell eine Einschränkung sein.

Da NeoFinder für Macintosh und CDWinder für Windows komplett getrennte Produkte sind, die von unterschiedlichen Firmen entwickelt und vermarktet werden, müssen die Lizenzen für die beiden Programme getrennt erworben werden. Bitte senden Sie Emails an:
sales@NeoFinder.de für Informationen zur Lizensierung von NeoFinder für Macintosh (oder schauen Sie hier)
sales@cdwinder.de für Informationen zur Lizensierung von abeMeda für Windows